Schlagwort-Archive: Mastercard

Kreditkarte Diners Club auf neuem Kurs

Mit neuer Struktur begibt sich Diners Club, die erste Kreditkarte der Welt, auf Expansionskurs

Diners Club Card Classic
Diners Club Card Classic

AirPlus und Diners Club optimieren ihr Leistungsspektrum und gehen ab sofort getrennte Wege. Konkret wird der Teilbetrieb „Privatkundengeschäft mit aktuell 220.000 Diners Club Cards sowie der Austrian Miles & More MasterCard und das Diners Club Firmenkundengeschäft mit Klein- und Mittelbetrieben von der Gesellschaft abgespalten und in einem eigenen Unternehmen – die DC Bank AG – weitergeführt. Durch diese Trennung können beide Unternehmen zukünftig noch stärker auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen fokussieren.

„Dieser Schritt ermöglicht uns, den erfolgreichen Weg der letzten Jahre auch in Zukunft fortzusetzen. Mit gewohnter Kontinuität und Dynamik – wie es aktuell unsere 220.000 Diners Club Mitglieder bereits täglich erleben“, freut sich der CEO und Sprecher des Vorstandes der DC Bank AG Karl Kainzner auf seine Aufgabe.

Neue Struktur  

Durch die Aufteilung der bisherigen Gesellschaft werden auch die Eigentumsverhältnisse neu geordnet. Die Uni Credit Bank Austria AG wird alleiniger Eigentümer der DC Bank AG. Die Kunden dürfen sich nach der Trennung weiterhin über die bewährten Services und Leistungen freuen. Die Spaltung wurde rückwirkend zum 1. Jänner 2012 durchgeführt.

DC Bank AG goes East

Als exklusiver österreichischer Partner von Diners Club International führt  die DC Bank AG die Erfolgsgeschichte der ersten Kreditkarte der Welt fort – jetzt auch über Ländergrenzen hinweg. Neben dem österreichischen Markt ist die DC Bank AG auch für das Geschäft mit Diners Club Cards in Polen, Tschechien und der Slowakei verantwortlich.

Diners Club Bank
Diners Club Bank

Ein zukunftsweisendes Projekt, welches mit Karl Kainzner als CEO sowie Sprecher des Vorstandes der DC Bank AG und Peter Schwingenschlögl als CFO der DC Bank AG ein starkes Team an der Spitze hat.

„Wir freuen uns sehr darauf, mit der DC Bank AG auch international den feinen Unterschied für unsere 280.000 Diners Club Mitglieder erlebbar zu machen. Mit Tradition und Innovation auf höchstem Niveau – stetiger Ausbau des Akzeptanznetzwerkes, bester Kundenservice und eine Vielfalt an Vorteilen inklusive“, so Karl Kainzner.

Facts & Figures 

Die DC Bank AG ist seit 2. Oktober 2012 für das Geschäft mit Diners Club Cards in Österreich, Polen, Tschechien und der Slowakei verantwortlich. In diesen vier Ländern hat die DC Bank AG insgesamt über 320.000 Akzeptanzstellen, über 280.000 Kartenhalter, 152 Mitarbeiter und einen Umsatz von knapp zwei Milliarden Euro.

Vorstandsduo Karl Kainzner und Peter Schwingenschlögl
DC Bank AG-Vorstandsduo Karl Kainzner und Peter Schwingenschlögl (Foto: Miguel Dieterich)

Als Vorstände der DC Bank AG wurden Karl Kainzner, CEO sowie Sprecher des Vorstandes, und Peter Schwingenschlögl, CFO bestellt. Alleiniger Eigentümer der DC Bank AG ist die UniCredit Bank Austria AG.

Die erste Kreditkarte der Welt wurde 1950 gegründet. Heute umfasst das internationale Diners Club Netzwerk weltweit über 19 Millionen Vertragspartner.

Mehr als 450 Diners Club Airport Lounges stehen weltweit den Diners Club Mitgliedern zur Verfügung. Eigentümer der Marke Diners Club International ist Discover Financial Services, ein Unternehmen für Direktbanking- und Zahlungsverkehrsdienstleistungen sowie eine der renommiertesten Marken im Finanzdienstleistungssektor der USA.

Werbeanzeigen

AirPlus geht eigene Wege in Österreich

AirPlus VISA-Corporate-Card
AirPlus VISA-Corporate-Card

Die „AirPlus“ Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H. hat sich vom Teilbetrieb „Diners Club Cards sowie der Austrian Miles & More MasterCard“ getrennt. Dadurch kann sich AiPlus künftig noch stärker auf seine Kernkompetenzen im Business Travel Management fokussieren und das Firmenkundengeschäft in den Mittelpunkt stellen. Der abgespaltene Diners Club wird als DC Bank AG weitergeführt und ist vorrangig auf den Privatkundenbereich und das Diners Club Akzeptanzstellennetz ausgerichtet.

Durch die Aufteilung der bisherigen Gesellschaft werden auch die Eigentumsverhältnisse neu geordnet. AirPlus verbleibt nun zu jeweils 50 Prozent im Besitz von Austrian Airlines und der Lufthansa AirPlus Servicekartengesellschaft, wobei beide Unternehmen Tochtergesellschaften der Deutschen Lufthansa sind. Die UniCredit Bank Austria AG wird alleiniger Eigentümer der DC Bank AG. Die Spaltung wurde Anfang Oktober 2012 abgeschlossen und wird rückwirkend zum 1. Jänner 2012 durchgeführt.

Für Kunden von AirPlus gibt es durch die neue Struktur keine Veränderungen. Die AirPlus Firmenkunden können auch in Zukunft auf die Services und Leistungen des Unternehmens vertrauen. Die AirPlus Abrechnungssysteme Travel Account für Flugtickets und Road Account für die Lkw Maut sowie das AirPlus Visa-Kreditkartenduo stehen weiter zur Verfügung. Ebenfalls unverändert bleiben die bekannten Ansprechpartner in der Geschäftsführung, im Kundendienst und im Verkauf.

„AirPlus“ Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H. ist ein Tochterunternehmen von Austrian Airlines sowie Lufthansa AirPlus. Das Angebot umfasst kundenspezifische Produkte im Firmenkundenbereich. Dabei konzentriert sich AirPlus auf die Vermarktung von Travel Accounts, dem Abrechungssystem von Flugtickets und von Road Accounts, dem Abrechnungssystem für die LKW-Maut.

AirPlus-Geschäftsführer Hanno Kirsch
AirPlus-Geschäftsführer Hanno Kirsch (Foto: Miguel Dieterich)
AirPlus-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Schneider (Foto: Miguel Dieterich)
AirPlus-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Schneider (Foto: Miguel Dieterich)

Abgerundet wird das umfangreichen Angebot mit VISACorporate Cards (personenbezogene Firmen-/ Privatkarten). Die „AirPlus“ Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H. beschäftigt 21 Mitarbeiter. Als Geschäftsführer zeichnen Hr. Hanno Kirsch und Dr. Wolfgang Schneider.