Schlagwort-Archive: Geschäftsreise

Wie respektlos und schamlos dürfen EU-Politiker sein?

Sie haben keinen Respekt vor Steuerzahlern: Während Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wie gewohnt in der Holzklasse von Brüssel nach Wien flog, machten es sich die EU-Abgeordneten Harald Vilimsky (FPÖ) und sein Kollege Othmar Karas (ÖVP) in der Business Class bequem. Denn Sparen ist für sie und noch viele andere EU-Abgeordnete offenbar ein Fremdwort. Natürlich berufen sie sich auf die Reisekostenrichtlinie des EU-Parlaments. Aber diese könnte zum Beispiel für Flüge innerhalb der EU geändert werden. Oder nicht? Und großzügig – wie man halt in Brüssel halt ist – haben sich der EU-Präsident, die EU-Kommissare, der EU-Ratspräsident und 38.000 andere EU-Beamte rückwirkend zum 1. Juli 2017 eine saftige Gehaltserhöhung genehmigt. Dieses Gehalts-Plus kostet die EU-Steuerzahler in 28 Ländern rund 100 Millionen Euro jährlich. Geht’s noch schamloser?

Werbeanzeigen

Service: Flug-Zusatzleistungen ohne Zusatzgebühr buchen

Seit Anfang September können Kunden des Berliner Consolidator Aerticket alle kostenpflichtigen Flug-Zusatzleistungen … weiter

Airporttransfer: Wenn’s dem Reisenden pressiert

Neben fixen Preisen bietet Airporttransfer Henk sieben Tage in der Woche ein 24-Stunden-Service an. Dazu gehören auch die Abwicklung von Visa-Anträgen, die Beglaubigung von Dokumenten und ein Stundenpauschale für ein Shuttle-Service vom … weiterlesen

Buchtipp: Reisekosten in der Praxis

Reisekosten gehören zu den in Theorie und Praxis meistdiskutierten Themen des steuerlichen Alltags. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Der Großteil der Steuerzahler ist unmittelbar selbst von den Reisekosten betroffen. Weiterlesen

Mehr affine Beiträge zum Thema:

Buchtipp: Das Beratungsgespräch
Buchtipp: Fühlen, wie der Urlaub tickt
Buchtipp: Hotels in Europa für Frauen auf Reisen
Buchtipp: Wie Sie als Flugpassagier zu ihrem Recht kommen
Buchtipp für Geschäftsreisende: Südkorea

Warum Geschäftsreisebüros auf die Airlines sauer sind

Lufthansa: Passagiere sollen ihren Koffer selbst aufgeben
Die Airlines müssen sparen und bitten immer öfter die Reisenden für Zusatzleistungen zur Kassa. Vor allem die neuen Gebühren für das Gepäck sorgen für schlechte Stimmung bei den Travel Management Companies (Illustration: Istockphoto)
Kommen schlechte Zeiten auf die Travel Management Companies zu? Es scheint so: Denn viele Sparmaßnahmen der Airlines signalisieren, dass Fliegen teurer wird. Kein Wunder, dass Hannes Schwarz, Managing Director von FCm Travel Solutions, für die Travel Management-Branche schwarz sieht. weiter>>

Noch mehr affine Beiträge zum Thema:

Geänderte Gepäckbestimmungen bei Finnair
Travel Manager gegen neue Gepäckgebühren der Airlines
Verstößt Vorauszahlung des vollen Flugpreises gegen ein Gesetz?
Geiz ist geil: Neun Tipps zum Geld sparen bei Geschäftsreisen
Lufthansa-Tipp: Geben Sie doch den Koffer einfach selbst auf
Warum Germanwings-Flüge für Geschäftreisende teurer werden
Travel Management: Wo kann noch gespart werden?
IATA fordert einheitliche Regeln für Fluggastrechte
Die versteckten Kosten von Geschäftsreisen

Fehlende Reiserichtlinien: Unternehmen verschenken Geld

Im Gesamtdurchschnitt deutscher Unternehmen ab zehn Mitarbeitern besteht Aufholbedarf beim wichtigsten Instrument für Kosteneinsparungen. Dieses Defizit hat die VDR-Geschäftsreiseanalyse 2013 aufgedeckt. Demnach gibt es in nur jedem zweiten Unternehmen eine Richtlinie, die Regelungen zu dienstlichen Reisen enthält. „Damit verschenken sie viel Geld, denn konsequentes< weiter>

Noch mehr affine Beiträge zum Thema:

Vermeidbare Geschäftsreisekosten aufspüren
Travel Management: Wo kann noch gespart werden?
Travel Policy muss von oben nach unten gelebt werden
Ein Drittel der Unternehmen ohne professionelles Reisemanagement
Travel Manager über Strategien für geringere Reisekosten
Reisekosten: Die Zukunft liegt im Datenmanagement

Auf Geschäftsreise im Land der Skipetaren

Albanien drängt in die EU. Aber der kleine Balkanstaat mit großen Ambitionen hat noch einen langen Weg vor sich. Hier lesen Sie weiter …