Schlagwort-Archive: Brussels Airlines

Austrian. Täglich vier Wien-Flüge nach Brüssel

Austrian Airlines fliegt viermal täglich nach Brüssel (Foto: Austrian)
Austrian Airlines fliegen ab Mai viermal täglich von Wien nach Brüssel (Foto: Austrian)

Gute Nachricht für Geschäftsreisende, EU-Politiker und Touristen: Austrian Airlines stockt ihr Flugangebot von und nach Brüssel auf und bietet ab 05. Mai 2013 ihren Passagieren einen zusätzlichen, täglichen Flug von Wien nach Brüssel und retour. Damit hebt die österreichische Fluglinie bis zu vier Mal täglich von und nach Brüssel ab. Austrian. Täglich vier Wien-Flüge nach Brüssel weiterlesen

Mit Brussels Airlines direkt nach Washington

Mit dem Airbus A 330 im Direktflug nach Washington
Mit dem modernen Airbus A 330 im Direktflug von Brüssel nach Washington (Foto: Brussels Airlines)

Ab 18. Juni startet der belgische Carrier Brussels Airlines seine Direktflüge von der belgischen Hauptstadt Brüssel nach Washington. Die Airline wird fünf mal wöchentlich von Brüssel in die Hauptstadt der Vereinigten Staaten fliegen. Die Flugzeit beträgt acht Stunden und 45 Minuten.

Flache Betten in der neuen Business Class
Die Sitze in der neuen Business Class lassen sich in völlig flache Betten verwandeln (Foto: Brussels Airlines)

Zum Einsatz kommt der Airbus A330 mit modernstem Kabinen-Komfort: In der Business Class lassen sich die Sitze in völlig flache Betten verwandeln, in der Economy Class stehen ergonomisch gestylte Sitze zur Verfügung.

Anschlussflüge innerhalb der USA bietet den Passagieren der Star Alliance-Partner United mit seinem dichten Flugnetz. Die Flugnummern und Abflug- bzw. Ankunftzeiten ab 18. Juni sind:

SN515 ab Brüssel um 17:30/an Washington um 20:15
SN516 ab Washington um 22:35/ an Brüssel um 12:10

Betrifft USA: Touristeninvasion aus Deutschland

Immer mehr Deutschen fliegen wieder in die USA (Foto: American Airlines)
Immer mehr Deutschen fliegen wieder in die USA. Davon profitieren sowohl amerikanische als auch europäische Fluggesellschaften trotz höherer Treibstoffkosten, Flugtaxen und des umstrittenen EU-Emmissionshandels (Foto: American Airlines)

Der Tourismus in die USA hat im ersten Quartal dieses Jahres einen fulminanten Start geliefert. Von Januar bis März 2012 kamen 21,7 Prozent mehr deutsche Besucher in die Vereinigten Staaten als im Vorjahreszeitraum, teilt das Visit USA Committee Germany e.V. (VUSA) mit.

Dabei steigerte sich der Zuwachs von Monat zu Monat. Während der Januar mit plus 9,3 Prozent zu Buche schlägt, waren es im Februar schon plus 17,6 Prozent und im März stolze plus 32,3 Prozent. Insgesamt wurden im ersten Quartal 372.763 deutsche Einreisende gezählt. Insgesamt stieg die Zahl aller internationalen Besucher in die USA um 10,2 Prozent auf über 14 Millionen im ersten Quartal.

Die USA sind trotz komplizierter und tourismusprohibitiver Einreisemodalitäten noch immer das beliebteste Übersee-Reiseziel der Deutschen. Im vergangenen Jahr besuchten 1.823.797 Bundesbürger die Vereinigten Staaten. Das waren 5,7 Prozent mehr als 2010.

Vom Reiseboom der Deutschen profitieren vor allem amerikanische und europäische Fluggesellschaften, die in neue Maschinen, bessere Ausstattung und Bordservice investieren. Vor allem American Airlines, Lufthansa, British Airways, KLM, Air France, SAS, Brussels Airlines, Finnair, LOT, Emirates, Qatar Airways Oman Air setzen auf modernste Fluggeräte und komfortable Bestuhlung in allen Klassen.

Mehr Infos über Airlines, Hotels, Business Destinationen und Business Travelmanagement finden Sie in der Juni-Ausgabe des Geschäftsreisemagazins executive world, das Sie online im Austria Kiosk downloaden können.
GeKa