Wo Babys und Tote wählen dürfen

Wahltag im Kosovo. Ein neues Parlament wird gewählt. Nach offiziellen Angaben aus dem Jahr 2012 leben im Kosovo leben genau 1.815.606 Menschen. Bei der heutigen Parlamentswahl 2014 besitzen aber 1.782.454 Menschen das Wahlrecht.

Das bedeutet, dass im Kosovo fast ausnahmslos alle Einwohner – also auch Babys – ihre Stimme abgeben dürfen.

Die Wählerverzeichnisse enthalten Namen von Toten und Bürgern, die das Land schon vor langer Zeit verlassen haben. Die Behörden waren bisher nicht zu einer statistischen Aussortierung dieser Karteileichen bereit. Was sagen OSCE und EU zu dieser Wahlarithmetik?

Advertisements