Nantes: Europas grüne Hauptstadt

Nantes mit Kunstwerk von D. Buren JD Billaud Nautilus610x403pix
Blick auf Frankreichs grüne Metropole Nantes (Foto: Jean-Dominique Billaud)
Die sechstgrößte Stadt Frankreichs und Hauptstadt der Region Loiretal Atlantik am Loire-Fluss erweist sich als besonders engagiert in der nachhaltigen Städteplanung: grüne Straßenbahn, Fußgängerzonen, bereit gestellte Fahrräder, Biodiversität, Senkung des Pestizid-Verbrauchs, Einrichtung von erschlossenen Naturschutzgebieten und Wasseraufbereitung.

Die Stadt steckt sich das Ziel, die CO2-Emissionen bis  2020 um 30 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken. Auf Initiative der Stadtverwaltung wurden 150 Familien in die Ausarbeitung jener Projekte involviert, die anschließend von den 600 000 Einwohnern des Großraumes Nantes umgesetzt werden sollen.

Nachhaltigkeit ist darüber hinaus oberste Priorität der Hotelvereinigung: mit einem Viertel ihrer Hotels mit Öko-Siegel fungiert die Hafenstadt als  Vorbild in Frankreich. Auf internationalem Niveau führt Nantes (mit den Städten Manaus, Dakar und Durban) den Vorsitz im „United Cities and Local Governments Network (UCLG)“ und nimmt an den Klimakonferenzen der Vereinigten Nationen teil. In Europa leitet  die Geburtsstadt von Jules Verne gemeinsam mit Kopenhagen das Netzwerk der 140 wegweisenden „green cities“. 2013 tritt sie die Nachfolge von Stockholm (2010), Hamburg (2011) und Vitoria-Gasteiz (2012) an.

Im Jänner 2013 wurde Nantes von der ECF (European Cyclists‘ Federation) als Austragungsort des „Velo-City-Kongresses 2015“ auserkoren, der dieses Jahr vom 11. bis 14. Juni 2013 in Wien stattfinden wird. Die Hafenstadt am Atlantik hat ihre Mitbewerber Helsinki und Basel auf Grund ihrer Dynamik und ihrem Engagement für die Radinfrastruktur auf die weiteren Plätze verwiesen.

Sie ist weiters die erste französische Stadt, die das „Rechtsdreh-City-Bike“ allgemein eingeführt und ihr Stadtzentrum zu einer begrenzt befahrbaren Zone erklärt hat. Es ist auch das erste Mal, dass eine Stadt mit weniger als einer Million Einwohner als Austragungsort für diesen bedeutenden Kongress fungiert; laut ECF soll dies ein Ansporn für weitere europäische Städte sein.

Für die Zeitspanne 2009 bis 2014 belaufen sich die Investitionen der Stadt auf 40 M€.

Bereits 2013 (25. bis 27. September) findet das weltweite Eco-City-Treffen in Nantes statt. Auch die 75. Ausgabe der „Internationalen Fahrradtourismus-Woche“, die jährlich an die 12.000 Fahrradtouristen anlockt, findet vom 4. bis 11. August 2013  in dieser beliebten Urlaubsdestination statt. „Velo-City“ ist die erste Serie eines von der ECF organisierten Kongresses, der alljährlich an die 1000 Experten für Radtourismus versammelt.

Advertisements