ITB Berlin 2013: Weltweit Wachstumsimpulse

Felix Müller
Die weltweit größte Tourismusbörse ITB Berlin 2013 zeigt, dass es mit dem Tourismus aufwärts geht (Foto: Felix Müller)

Über 100 Tourismusminister und Staatssekretäre aus aller Welt • Mehr internationale Einkäufer und Geschäftsabschlüsse • 25 Prozent mehr Besucher bei ITB Berlin Kongress und der eTravel World

Mit Abstand war die ITB Berlin 2013 das weltweit größte Treffen internationaler Tourismuspolitiker und Wirtschaftsführer. Bundeskanzlerin Angela Merkel, der indonesische Staatspräsident Susilo Bambang Yudhoyono, Repräsentanten der Welttourismusorganisation (UNWTO), der Pacific Asia Travel Association (PATA) und des  World Travel & Tourism Council (WTTC) sowie über 100 Tourismusminister und Staatssekretäre kamen in Berlin zusammen, um die Rahmenbedingungen für das weitere Wachstum der Reiseindustrie zu gestalten.

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: „Die ITB Berlin hat erneut den Startschuss für die globale touristische Saison gegeben. Nirgendwo sonst auf der Welt treffen sich so viele Spitzenrepräsentanten des privaten und öffentlichen Sektors. Hier werden die Weichen für die Mobilität von über einer Milliarde Reisenden weltweit gestellt. Die wachsende Zahl der internationalen Einkäufer belegt, dass die ITB Berlin weiterhin der wichtigste Marktplatz für die globale Reiseindustrie ist.“

Vom 6. bis 10. März 2013 präsentierten sich 10.086 Aussteller aus 188 Ländern auf einer voll belegten Ausstellungsfläche. Insgesamt reisten rund 110.000 Fachbesucher nach Berlin, mehr als 43 Prozent von ihnen kamen aus dem Ausland. Der Anteil von Einkäufern aus den USA und dem Mittleren Osten ist in diesem Jahr leicht gestiegen. Die Aussteller berichteten von einer ungebrochen hohen Qualität der Verkaufsgespräche und mehr Geschäftsabschlüssen.

Rekordergebnisse bei den Besucherzahlen erzielte der ITB Berlin Kongress. Insgesamt 21.000 Teilnehmer besuchten die 200 Vorträge, Diskussionen und Workshops. Das sind 25 Prozent mehr als 2012. Als Besuchermagneten erwiesen sich die Themen Social Media und Mobile Travel Services. Auf sehr positives Feedback stieß das erstmals veranstaltete Blogger Speed Dating mit Ausstellern.

Volle Hallen prägten das Bild am ITB-Samstag. Über 60.000 Privatbesucher nutzten das breite Informationsangebot von Veranstaltern bis hin zu Nischenanbietern. Erstmals konnten die Besucher am Wochenende Reisen auf der ITB Berlin buchen. Wie die Besucherbefragung zeigte, beabsichtigte jeder Dritte eine Reise zu buchen oder zu reservieren.

Großer Erfolg für Partnerland Indonesien

Das diesjährige Partnerland Indonesien hat mit über 300 Tänzern, Musikern und Künstlern aus Kalimantan, Sumatra, Sulawesi, Papua, Jakarta und Java für einen glanzvollen Auftritt auf der ITB Berlin 2013 gesorgt. Neben seinen Naturwundern hat der weltweit größte Archipel sieben weitere Themen in den Mittelpunkt gerückt: Kultur und Tradition, Natur und Ökotourismus, Freizeitsport, Kreuzfahrten, Kulinarik und Shopping, Spa und Wellness sowie das MICE-Geschäft. Zwei davon, die kulinarischen Köstlichkeiten und die jahrhundertealte SPA-Kultur Indonesiens, konnten internationale Fachbesucher und das private Publikum auf der Messe am Stand Indonesiens kennenlernen.

Esthy Reko Astuty, Director General of Marketing, Ministry of Tourism and Creative Economy: „Wir sind mit dem Verlauf der ITB Berlin 2013 extrem zufrieden und sehr stolz, Partnerland gewesen zu sein. Wir hatten hier exzellente Möglichkeiten, die Vielfalt unseres Landes zu zeigen: Unsere Kulturen, Naturschönheiten und die besonderen Menschen. Der gemeinsame Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel und unserem Präsidenten Susilo Bambang Yudhoyono während der Eröffnungsfeier hat die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Indonesien noch einmal unterstrichen. Wir haben uns hier sehr willkommen und von den Besuchen zahlreicher offizieller Vertreter an unserem Stand und dem enormen Interesse der internationalen Presse geehrt gefühlt. Wir sind mit beinahe 50 Prozent mehr Ausstellern als 2012 hier in Berlin, alle sind außerordentlich zufrieden.”

Márcio Favilla, Executive Director for Competetivness, External Relations and Partnerships UNWTO: „Ich fühle mich so inspiriert durch die großartige Eröffnungszeremonie und durch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es war ein wichtiger Moment, dass die deutsche Regierungschefin die Verbindung von Tourismus, der Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum hergestellt hat. Vor diesem Hintergrund ist die UNWTO erfreut, ein Teil der Partnerschaft zwischen Indonesien und Deutschland zu sein. Wir hoffen, unsere lange und gute Partnerschaft mit Deutschland auszubauen. Für mich war es die beste Eröffnung, die ich je auf der ITB Berlin erlebt habe. Alle Gäste konnten einen kleinen Teil des großen Fortschritts erleben, die kulturellen Schätze sehen, die Indonesien hat, und die Enge der Beziehungen spüren.“

Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW): „Die nun hinter uns liegenden Tage auf der ITB Berlin haben unsere Zuversicht für die kommenden Monate bestätigt und bekräftigt. Die Stimmung auf dem Berliner Messegelände bei Ausstellern wie Besuchern war auch in diesem Jahr wieder erfreulich positiv. Zudem gaben die Ergebnisse zahlreicher Studien und Prognosen, die während der ITB vorgestellt wurden, Anlass zum Optimismus. Die Reisefreude der Menschen ist und bleibt ungebrochen.“

Einmal mehr hat sich im Rahmen der ITB Berlin auch wieder gezeigt, dass moderne Kommunikationsmittel und -medien zwar zahlreiche Prozesse erleichtern und somit auch unsere Branche bereichern. Den direkten Kontakt, also das Face to Face-Erlebnis, können sie jedoch nicht ersetzen.

Genau diese persönlichen Treffen, sowohl auf dem Berliner Messegelände als auch auch bei den zahlreichen Abendveranstaltungen und Treffen am Rande, wurden durch die ITB Berlin ermöglicht, gepflegt und ausgebaut. Die ITB Berlin war einmal mehr die Plattform für die weltweite Tourismuswirtschaft zum Informieren, Geschäfte abschließen und Kontakte pflegen.

Und die zahlreichen Privatbesucher nutzten das Wochenende, um das umfangreiche Angebot, das der Tourismus weltweit zu bieten hat, näher kennen zu lernen und sich Anregungen für die nächsten Urlaube zu holen. Die Berliner Messehallen waren so auch in diesem Jahr wieder fünf Tage lang das Zentrum der internationalen Tourismuswelt.

Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV): „Die Tourismusbranche ist gut ins neue Reisejahr 2013 gestartet. Die positive Stimmung während der vergangenen Messetage ist dafür ebenso ein Indiz wie die bereits eingegangenen Reisebuchungen in den ersten Monaten. Wir erwarten von der diesjährigen ITB erneut deutliche Signale für ein erfolgreiches Reisejahr mit einem weiteren Branchenwachstum. Die Zeichen stehen gut, denn die Deutschen sind nach wie vor reisefreudig. Davon werden in diesem Jahr vor allem die klassischen Reiseziele der Deutschen profitieren, darunter auch Griechenland, das gute Voraussetzungen für ein Comeback mitbringt. Die ITB hat sich erneut als unverzichtbarer internationaler Treffpunkt für Touristiker behauptet. Zugleich bietet sie beste Möglichkeiten Trends zu präsentieren und zu diskutieren sowie Weichen für die Zukunft zu stellen.“

Großes Interesse von Medien und Politik

Von der ITB Berlin berichteten rund 6.000 akkreditierte Journalisten aus 80 Ländern und rund 250 Blogger. Die Messe war Treffpunkt von rund 350 internationalen und deutschen Politikern und Diplomaten.

Der Präsident der Republik Indonesien und die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland eröffneten die weltweit größte Reisemesse. Neben 98 ausländischen Delegationen reiste die Thailändische Prinzessin Ubolratana Mahidol an. 77 Botschafter aus der ganzen Welt, 47 ausländische Minister und eine Reihe ausländischer Staatssekretäre kamen zusammen. Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dirk Niebel, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Martin Zeil, Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur Verkehr und Technologie sowie der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, machten sich ein Bild der Leistungsfähigkeit der Reisebranche.

Der Ministergipfel „UNWTO Silk Road Ministers’ Summit“ und das Afrika-Forum zum Leuchtturmprojekt KAZA sorgten für eine weitere Präsenz aus internationaler Politik. Die nächste ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 5. März bis 9. März 2014, statt.

Was sagen die ITB-Teilnehmer zur weltweit größten Tourismusbörse? Hier einige Ausstellerstimmen zur ITB Berlin 2013

Tim Clark, President Emirates Airline: „Die ITB Berlin hat sich erneut als die treibende Kraft der globalen Reiseindustrie gezeigt. Unsere Beteiligung als Aussteller war ein absoluter Erfolg. Über viele Jahren ist hat sich die Messepräsenz von Emirates zur größten außerhalb unseres Heimatmarktes in Dubai entwickelt. In diesem Jahr waren Kollegen der Emirates-Gruppe aus Europa und Dubai auf der Messe, um Beziehungen mit Geschäftspartnern und Kunden aus unseren Schlüsselmärkten zu pflegen. Unser Messestand in der Form eines riesigen Globus und unser Markenauftritt “Hello Tomorrow” wurden begeistert aufgenommen, sowohl von Konsumenten und Fachbesuchern als auch von den Medien.“

Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH: „Für die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) und ihre Partner war der Auftritt auf der Reisemesse ein großer Erfolg. Besonders Oberhausen wird die ITB Berlin 2013 in guter Erinnerung behalten: Der Imagefilm der Stadt gewann das begehrte „Goldene Stadttor“ – einen Preis, der als „Oscar der internationalen Tourismusfilme“ gilt und jedes Jahr im Rahmen der ITB Berlin verliehen wird. Die gesamte Metropole Ruhr kann mit ihrem Auftritt auf der weltgrößten Tourismusmesse zufrieden sein: In vielen Gesprächen mit Fachbesuchern und Kooperationspartnern wurde deutlich, dass die Region nach wie vor im Trend liegt. Alle Indikatoren deuten darauf hin, dass sich die positive Entwicklung der Übernachtungszahlen auch in den kommenden Monaten und Jahren fortsetzen wird.“

Ines Krieghöfer, Visit Scotland: „Unser Messeverlauf war sehr gut, die Termine gut besucht, und wir hatten viele spannende Gespräche mit interessierten Partnern und Kunden. Unser Chairman Mike Cantlay war zum ersten Mal auf der ITB Berlin – und war extrem beeindruckt. Nun überlegen wir, was wir im nächsten Jahr machen können, da 2014 für Schottland ein ganz besonders spannendes Jahr sein wird.“

Ali Huraibi, Executive Director des Yemen Tourism Promotion Board: „Wir sind glücklich, dass wir auf dieser ITB Berlin endlich wieder dabei sind.  Unsere Aussteller haben viele neue Kontakte geknüpft.“

Anja Dejoks, Geschäftsführerin a&e erlebnis:reisen: „Wir hatten eine tolle und sehr erfolgreiche Messe mit vielen guten Gesprächen. Insbesondere die Veranstaltungen im Rahmen des CSR-Days waren sehr anregend und zukunftsweisend. Eine besondere Ehre war die zeremonielle Verleihung des Green Award durch die thailändische Prinzessin. Und die Buyers Lounge ist eine großartige Idee und Einrichtung!“

Peter Foster, Präsident Air Astana: „Die ITB Berlin setzt wieder umfassende Trends für die Zukunft im Reiseverkehr. Wir von Air Astana schätzen diese Messe außerordentlich, denn sie gibt uns viele neue Impulse zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens und unseres Produkts.“

Muhammad Faruk Khan, Bangladeschs Tourismusminister: „Wir sind sehr zufrieden und haben jetzt schon für die ITB Berlin 2014 gebucht.“

Dr. Peter Kleinen, JF Tours Innovations GmbH: „Wir sind mit dem Verlauf der ITB Berlin sehr zufrieden, wir waren an drei Messetagen vor Ort und hatten an diesen Tagen von morgens bis abends fest definierte Termine. Wir waren an diesen drei Tagen von vorne bis hinten ausgebucht und haben gespürt, dass unser Geschäft anzieht und dass unsere Partner die Absicht haben, ihr Japan-Angebot weiter auszubauen.“

Perry A. Cantarutti, Senior Vice President Europe, Middle East & Africa, Delta Air Lines: „Die ITB Berlin ist der unbestrittene Sammelpunkt der Branche, für Luftverkehrsgesellschaften, Flughäfen, Partner, Geschäftskunden. Für die Gespräche, wie wir hier in zwei bis drei Tagen führen, würden wir sonst zwei Monate brauchen.“

Esayas Woldemariam Hailu, Senior Vice President Global Sales, Ethiopian Airlines: „Die ITB ist stets ein großes Ereignis für uns. Das ist eine One-Stop-Show, hier treffen wir alle unsere Partner.“

Sebastian Meyer, Hotel.de: „Für hotel.de war die ITB Berlin auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Wir konnten viele neue und interessante Kontakte knüpfen und gleichzeitig alte pflegen. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns auch jedes Mal über diese besondere Atmosphäre in diesem internationalen Umfeld.“

Jewgeni Patrouchev, Proexport Columbia: „Für Kolumbien auf der ITB Berlin kann ich sagen, besser geht es nicht!“

Andreas Gross, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika (Arge): „Ich hatte Gespräche mit über 20 unserer Mitglieder – Destinationen, Airlines, Veranstalter. Alle sind sehr zufrieden.“

Stefan Prien, Direktor Marketing & Sales, Legoland Deutschland GmbH: „Nach längerer Abstinenz sind wir 2013 erstmals wieder als Aussteller auf der ITB Berlin. Weil wir jetzt sozusagen auch Resort-Urlaub und Pauschalreisen anbieten und Reisen mit Kindern auf der Messe ein wichtiges Thema sind, fühlen wir uns hier gut aufgehoben. Zwar sehen wir unsere Teilnahme noch als Test, ich bin aber sehr optimistisch, dass wir wiederkommen.“

Uwe Schuhart, Konzernpressesprecher der Mitteldeutschen Airport Holding: „Die ITB Berlin ist die ideale Plattform, um uns mit Airlines und Partnern auszutauschen sowie mit potentiellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig bietet sich an den Publikumstagen für uns die Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit die vielfältigen Angebote ab Leipzig/Halle Airport und Dresden International vorzustellen.“

Phyoe Wai Yar Zar, Myanmar Marketing Committee: „Dieses Jahr sind wir mit mehr Teilnehmern denn je zur ITB Berlin gekommen, wir waren 54 Teilnehmer aus insgesamt 29 Firmen. Ich hatte den Eindruck, dass unser Stand derjenige in der Asien-Halle war, an dem am allermeisten los war. Wir sind sehr zufrieden mit den Aktivitäten hier.“

Mohammed Mubarak Al-Shikely, General Manager Marketing, Oman Air: „Die ITB ist sehr wichtig für Luftverkehrsgesellschaften und touristische Unternehmen, sie bietet uns großartige Möglichkeiten zum Networking.“

Jan Wawrzyniak, Direktor Polnisches Fremdenverkehrsamt Deutschland: „Es läuft gut, das Interesse an Polen ist nach der EURO 2012 enorm, die Aussteller sind sehr zufrieden mit unserer Halle. Für uns soll die Messe bitte so weitermachen. Buchungen und Busreisen sind sichtbar gestiegen, unsere Wellness-Insel war ein Anziehungsmagnet.“

Petra Quasdorf, Geschäftsführerin Sea Cloud Cruises: „Wir nutzen die ITB Berlin regelmäßig gern als ideale Gelegenheit, um mit unseren Partnern im Gespräch zu bleiben und Flagge zu zeigen.“

Rumy Lauffer, Managing Director Sri Lanka Tourism Promotion Bureau: „Fantastisch, wir sind von der Cologne Business School als einer der drei besten Aussteller Asiens ausgezeichnet worden! Unser Stand ist sehr natürlich und perfekt. Als Plattform ist die ITB Berlin für unsere große Delegation von 64 touristischen Unternehmen, Hotels und Organisationen sehr wertvoll gewesen. Wir sind glücklich, die Zukunft sieht gut aus. Einen Wunsch habe ich: Kann die ITB Berlin nicht einen Netzwerkabend für alle Tourismusorganisationen veranstalten, an dem man sich kennenlernt und Kontakte schließen kann?“

Nishantha Wickremasinghe, Chairman, Sri Lankan Airlines: „Wir sind sehr happy, wir machen gute Geschäfte auf der ITB Berlin.“

John Will, Pressesprecher, Star Clippers Kreuzfahrten: „Wir sind mit dem Verlauf der ITB Berlin 2013 hoch zufrieden. Beim Publikum wie auch bei unseren Partnern aus der Branche erleben wir große Begeisterung für unsere Produkte – insbesondere für das neue Fahrtgebiet der „Star Flyer“, die ab der Saison 2014 neue Reisen ab/bis Mallorca aufnimmt. Ganz sicher wird Star Clippers auch im nächsten Jahr als Aussteller auf der ITB Berlin vertreten sein.“

Mag. Renate Ecker, Geschäftsführerin Tourismus GmbH Zell am See – Kaprun: „Die Vorbereitung im Vorfeld ist mein Geheimnis einer erfolgreichen ITB Berlin. Wir hatten sehr gute Kontakte, die Aufträge laufen sehr gut, ich freue mich über schöne Abschlüsse. Von der Beteiligung fand ich es gleich wie die Vorjahre.“

Kristina Szolar, Manager Marketing & PR, The Walt Disney Company (Germany) GmbH: „Disney ist als Mitaussteller auf dem Visit-Orlando-Stand in der Halle 2.1 vertreten. Wir sind mit dem Verlauf der Messe insgesamt sehr zufrieden und stellen mit Blick auf die ITB Berlin des vergangenen Jahres keine großen Veränderungen fest.“

Advertisements