Der arabische Frühling und die Folgen

Der Historiker und Bestseller-Autor Emmanuel Todd, der am Institut National d’Etudes Démographiques arbeitet, hat es vorausgesagt: Der Islamismus ist am Ende. Die Revolutionen von Tunesien über Ägypten bis Libyen haben gezeigt, dass die arabische Welt viel moderner ist, als wir glauben.

Anhand von Geburtenzahlen und Alphabetisierungsgrad wies Todd schon vor Jahren nach, dass die muslimischen Länder von den Werten des Westens unterwandert werden. Doch jetzt geht er weiter und zeigt in seinem neuen Buch Frei! (ab 14. Juli im Buchhandel), was der arabische Frühling für unser Verständnis von Demokratie bedeutet: Wieviel Freiheit braucht Europa? Welche Rolle will Deutschland in Zukunft spielen?

Neues Sachbuch für alle, die mehr über die Demokratiebewegung im arabischen Raum erfahren möchten: Frei! Der arabische Frühling und was er für die Welt bedeutet
Neues Sachbuch für alle, die mehr über die Demokratiebewegung im arabischen Raum erfahren möchten: Frei! Der arabische Frühling und was er für die Welt bedeutet

Emmanuel Todd promovierte in Cambridge in Geschichte. Bereits 1976 sagte er in seinem Buch „La Chute Finale“ den Zusammenbruch der Sowjetunion voraus. Seine Bücher „Weltmacht USA“ und „Die unaufhaltsame Revolution“ (mit Youssef Courbage) wurden auch im deutschsprachigen Raum unmittelbar nach Erscheinen zu Bestsellern. (Quelle: Piper. GeKa)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s