Fünf Fünfer für die ÖVP!

Schluss mit Sitzenbleiben hieß noch vor kurzem das Credo der SPÖ-Ministerin Claudia Schmied und des ÖVP-Bildungssprechers Werner Amon. Mit bis zu drei Fünfer sollten künftig Schüler in der Oberstufe aufsteigen dürfen.

Doch jetzt wird wieder um „ein Detail“ gestritten, jetzt bekommt die schwarze Reichshälfte kalte Füße, das Herz rutscht in die Hose und der Mut gibt Fersengeld.

Handschlagqualität, was ist das? Getreu dem Adenauer-Ausspruch „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ geht das koalitionäre Gezänk weiter.

Der kleine Schwarze an der Spitze der ÖVP wittert Morgenluft, will sich profilieren, will zeigen, wer was in der ÖVP zu sagen hat und haut intern auf den Putz, dass sogar die steirischen Eichen wackeln.

Da fragt sich das staunende Wahlvolk angesichts des ÖVP-Saltos nach rückwärts: Wissen die da oben denn nicht, was sie gestern noch besprochen haben? Hat Werner Amon vielleicht seinem Parteichef die Show gestohlen, wird hier ein parteipolitischer provinzieller Länderkampf auf dem Rücken der Schüler und Eltern ausgetragen?

Sitzen bleiben! Fünf Fünfer für die ÖVP und ein Genügend für die Koaltion!
Georg Karp

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s