Schäfchen zählen oder was?


Einschlafbuch

Zu viel denken, zu viel arbeiten, zu viel Koffein im Blut, das ist nicht gut: Wer nicht einschlafen kann, weil er nicht abschalten kann, für den hat nun der bekannte deutsche Satire-Autor Dietmar Bittrich („Wie man sich und anderen das Leben schwer macht“) das ultimative Einschlafbuch für Hochbegabte (dtv) zu Papier gebracht – mit den besten Einschlaftricks großer Geister von Kleopatra bis zum Dalai Lama.Ein höchst amüsantes und aufklärungsreiches Trostbuch bei Schlaflosigkeit von echten Genies für werdendeGenies. Hollywood-Schauspieler und Jazzer Woody Allen ist der Ansicht: „Der Schlaf von Genies hat selbst etwas Geniales.“ Leider ändert das Einschlafbuch nichts am Problem des Wachbleibens, wenn andere bereits dem Tiefschlaf verfallen sind: Die Lust an der Lektüre hält einen erneut vom Einschlafen ab. Was bleibt, ist nur das langweilige Schäfchenzählen. Oder der Griff zum nächsten Flucht-Achterl.
(c) Georg Karp

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s