Wo bleibt Dein „Gefällt mir“?

Du liebst Reisen? Du bist ein Travel-Profi? Du möchtest über aktuelle und interessante Themen aus der Welt des Reisens informiert sein? Dann mach weiter und klick die TRAVELbusiness-Facebookseite zum 1000. „Gefällt mir“ an.

Kennst Du die Welt des Sultans?

ottoman_Veronese_Nachfolge_Sultan_Bajezid_I610x411

Einblicke in die Kunst und Kultur der Ottomanen: So porträtierte der venezianische Künstler Paolo Veronese den Sultan Bajezid I. (Collection Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, © Bayer&Mitko – Artothek)

Die Ausstellung „Die Welt des Sultans. Der Ottomanische Orient in der Kunst der Renaissance“ im BOZAR – Palast der schönen Künste in Brüssel zeigt vom 26. Februar bis 31. Mai 2015 anhand vieler Werke den Einfluss der Ottomanen auf den Westen und die Anziehungskraft des Nahen Ostens auf westliche Künstler wie Bellini, Carpaccio, Dürer, Titian und andere. mehr

>

Gfrei di aufs Wochenende!

Jetzt ist das Wochenende endlich da. Jetzt lass es ordentlich krachen. Denn am Montag geht’s wieder los! TRAVELbusiness wünscht allen Freunden und Partner viel Spaß beim Abspielen dieses Videos!

Will die EU die Fluggastrechte der Passagiere beschneiden?

Narita_International_Airport_Security_Check610x389pix

Müssen Geschäftsreisende und Urlauber um ihre Fluggastrechte bangen? Offenbar ja, denn die EU-Mitgliedstaaten versuchen erneut, diese drastisch beschneiden und die Entschädigungen zu reduzieren (Foto: Abasaa/Wiki)

Die EU-Kommission hat viele Sorgen. Mal sind es die krummen Gurken, mal die lauten Staubsauger, dann wieder die desaströse Wirtschafts- und Finanzkrise, die Zores mit Griechenland und dem endlosen Ukraine-Konflikt. Doch jetzt haben die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ein neues Thema entdeckt: Sie wollen die bestehenden Fluggastrechte beschneiden. Warum, fragen sich Geschäftsreisende und Urlauber?<mehr>

Wie schwul und lesbisch ist Wien?

Life Ball in Wien

Wenn der Life Ball im Wiener Rathaus stattfindet, kommen tausende von Schwulen und Lesben in die Walzer-Metropole, um ein ausgelassenes und buntes Fest zu feiern (Foto: Wiki Commons, Manfred Werner,Tsui)

Wien atmet schwule und lesbische Geschichte wie kaum eine andere europäische Metropole. Schwule Kaiser, Kriegsherren und Komponisten von gestern ebenso wie schwule und lesbische Wiener/innen von heute machen die Stadt zu einer spannenden Urlaubsdestination.

Der Life Ball 2015 steht wieder an und der 60. Eurovision Song Contest 2015 findet in der Wiener Stadthalle statt. Aber wie schwul und lesbisch ist die österreichische Hauptstadt? mehr

Kennst Du die TRAVELbusiness-Facebook-Seite?

Hast Du schon deine Freunde eingeladen, unsere Facebook-Seite https://facebook.com/travelbusiness.at zu besuchen und mit einem „Gefällt mir“ zu markieren? Hast Du auch schon unseren kostenlosen Newsletter bestellt, um dir deinen Gratis-Reiseführer fürs Handy herunterzuladen? Nein? Dann mach schnell! ‪#‎Gefälltmir‬ ‪#‎Like‬ ‪#‎Newsletter‬ ‪#‎Reisenewsletter‬ ‪#‎kostenlos‬ ‪#‎gratis‬ ‪#‎Apps‬ ‪#‎GratisApp‬ ‪#‎ReiseführerApp‬ ‪#‎Reiseführer‬ ‪#‎tripwolf‬

Ist Unmenschlichkeit eine Ausdrucksform des Menschlichen?

In die Normalität der Alltagsroutine zu­ verfallen, ist in Terror-Zeiten wie diesen eine grausame emotionale Herausforderung. Was können wir dagegen tun? Wie sollen wir mit unseren Emotionen umgehen? Weiterlesen

Wie sind Geschäftsreisende abgesichert?

Sicherheit auf Geschäftsreisen ist ein brisantes Thema. Und doch verdrängen noch immer viele Unternehmen dieses für ihre Geschäftsreisenden lebenswichtige Thema. Mehr

Du bist Reiseblogger? Dann mach mit beim ersten Blog Camp auf der ITB 2015!

Brandenburger Tor in Berlin

Das erste ITB Blog Camp für Reiseblogger findet vom 1. bis 2. März 2015 in Berlin statt (Foto: BTM/VisitBerlin)

Reiseblogs sind für Urlauber eine ergiebige Informationsquelle. Seit Jahren bietet die ITB Berlin während der Messetage eine Reihe von Veranstaltungen für internationale Reiseblogger. Jetzt veranstaltet erstmals die ITB mit TransitMedia und visitBerlin im kommenden Jahr ein Blog Camp.<mehr>

Boko Haram-Entführungen: Seelsorge nur unter Militärschutz

Im nördlichen Grenzgebiet zwischen Kamerun und Nigeria ist Seelsorge gegenwärtig nur unter Militärschutz möglich. Darauf hat Bischof Bruno Ateba von Maroua-Mokolo im Norden Kameruns bei einem Besuch des internationalen katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ hingewiesen. Weiterlesen